Bombe im Briefkasten

Ich bin sicher, Ihr kennt ihn auch: diesen plötzlichen, heftigen Drang, Dinge zu tun, die man lieber lassen sollte. Dinge, die aber verdammt verführerisch sind. Und das süße, angenehme, warme Gefühl im Bauch, wenn man der Versuchung nachgibt. Den leckeren Ricotta-Kuchen an der besten italienischen Antipasti-Theke der Stadt bestellt, obwohl man eigentlich ein Low-Carb-Mittagessen auf dem Plan hatte. Eine eine halbe Stunde länger im kuschelig warmen Bett herummümmelt und dafür den morgendlichen Workout ausfallen lässt.

Oder eben eine E-Mail öffnet.

Vor allem, wenn diese E-Mail von HOT SELECTION kommt und man doch gerade Shoppingdiät macht. So ist es mir gestern passiert. Eigentlich hätte ich die Mail sofort löschen sollen. Eigentlich. Aber dann war da dieser Drang, sie doch zu öffnen und einfach mal zu schauen.

Die Message der Mail war „Die Herbst-/Winterkollektionen sind da.“ Na ja. Sehr überraschend um diese Zeit. Aber schauen wir mal, was da so geboten ist. Und schon war ich dabei, mich wie fremdgesteuert durch die Seiten zu klicken. Und vieles was ich sah, war durchaus erfreulich.

Bis sich nach fünf Minuten mein Verstand wieder einschaltete und die berechtigte Frage stellt: Hey, was treibst Du hier Schätzchen? Du kannst Dir diese Sachen sowieso nicht kaufen. Jetzt nicht und auch nicht im Winter-Sale. Bis Du wieder shoppen darfst, sind diese Kollektionen Geschichte. Also, hast Du nichts Besseres zu tun?

Ja, ich hatte was Besseres zu tun. Klickte die Seite weg und löschte die Mail. Und es war gar nicht schwer. Einerseits war ich ziemlich verdutzt, wie schnell ich in Trance geraten war. Andererseits ganz zufrieden, weil mein Reiter meinen Elefanten so schnell wieder in den Griff bekommen hat.

Was es mit dem Reiter und dem Elefanten auf sich hat, erkläre ich später mal.

Aber in jedem Fall kann ich allen, die eine Shoppingdiät machen, nur eins empfehlen:

Passt auf, was Ihr in Euren Briefkasten lasst!

Bestellt am besten alle Shopping-Newsletter (und Kataloge) ab. Der Kram, der täglich von Zalando & Co. hereinrauscht, ist ja eher ungefährlich. Aber irgendwann liegt garantiert eine Bombe im Briefkasten, die Euch das Leben bzw. die Shoppingdiät schwer macht. Falls es trotzdem passiert: Nicht reingucken, sondern umgehend in den Trash damit!

Mit dem Grundsatz „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“ diätet es sich erheblich störungsfreier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Downscaling, Mode, Shoppingdiät + Konsumverzicht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bombe im Briefkasten

  1. fraudehnertsallerlei schreibt:

    Ja, wie wahr, wie wahr! 🙂

  2. kommentar schreibt:

    Oh, netter Shop. Habe ich schon geschrieben, dass ich am liebsten mal einen Blick in deinen Kleiderschrank werfen wuedre ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s