Ein Geschenk des Himmels

Ich bin noch ganz berauscht.

Berauscht von diesem herrlichen, gold-bunten, sommerwarmen Herbstwochenende. Berauscht vom blauen Himmel und dem unglaublichen Farbenspiel der sich verfärbenden Wälder in Gelb, Rost-Orange, Rot und einigen sensationellen Tupfen Purpur. Berauscht von der unerwarteten Gelegenheit, in der Mittagswärme noch einmal im Tanktop herumlaufen und draußen sitzen zu können.

Gestern Nachmittag haben wir unsere Mountainbikes nicht im üblichen Siebengebirgs-Waldrevier ausgeführt, sondern sind eine Runde übers Land gefahren. Die angenehm warme Sonne auf der Haut. Bunte Büsche, Bäume und Wälder überall. Ein Bauernhof wie direkt aus der „LandLust“ gefallen. Wunderschöne Kuhherden, die wie gemalt im goldenen Nachmittagslicht drapiert waren (Ja, sowas gibt es noch. Und es freut mich immer sehr für die Kühe, die noch ein richtiges Kuhleben leben dürfen. Vor lauter Begeisterung habe ich leider vergessen, sie zu fotografieren.)

Ein Bilderbuch-Bauernhof auf unserem Weg

Dieses goldene Herbstwochenende hat mir wieder einmal gezeigt, was mich wirklich glücklich macht. Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk des Himmels. Man muss und kann es nicht kaufen. Man muss nur die Augen öffnen und es einfach genießen.

Und mit Hinblick auf  die Shoppingdiät: Die allerschönsten Herbstfarben gibt es draußen ganz umsonst. Ich muss mir keinen Kopf machen, ob sie mir stehen (tun sie bei meinen Kühle-Blondine-mit-blauen-Augen-Herbst/Winterteint nämlich meistens nicht) und sie verstopfen auch nicht meinen Schrank. Man muss sich ja auch nicht alles an den Leib pappen, was schön ist. Einfach anschauen und sich dran freuen ist manchmal die bessere Alternative.

Das ist natürlich nicht bei uns auf dem Land, sondern Potsdam Sanssouci, wo ich letztes Wochenende schon einmal in Herbstfarben geschwelgt habe (… weit weg von Berliner Shopping-Versuchungen).

 

… auch in Sanssouci: einfach genial, das Rot des Wilden Weins.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Downscaling, Konsum-Rebellisches, Shoppingdiät + Konsumverzicht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ein Geschenk des Himmels

  1. fraudehnertsallerlei schreibt:

    Ja, das Wochenende war tatsächlich ein Geschenk des Himmels, direkt von mir bei Gott bestellt! 😉 Ich hatte nämlich am Wochenende Geburtstag und habe durch das tolle Wetter mit meinen engsten Freunden auf dem Land am Lagerfeuer feiern können! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s