Anstiftung zum Wollmissbrauch.

Eigentlich wollte ich ja heute ein längeres Post schreiben.

Dieses Unterfangen wurde jedoch verhindert von ca. 100 Grundschulkindern, die heute morgen am Bahnsteig standen. Nix gegen Kinder. Aber so eine Grundschulklasse ist schon mal per se laut. Und wenn die Süßen wegen einer Schulausfahrt noch extra aufgedreht sind, dann kann man Tätigkeiten wie Denken oder Schreiben mal gepflegt vergessen.

Also habe ich meinem Liebsten, der heute mein Auto geliehen hat, meinen Laptop wegen akuter Sinnlosigkeit direkt wieder mit nach Hause gegeben. Dabei wollte ich ja noch ein bisschen laut über mein Blog und meine Shoppingdiät nachdenken. Und euch beruhigen.

Denn mein vorgestriges Post hat offensichtlich einige meiner Leser erschreckt. Was nicht beabsichtigt war. Gefreut hat es mich aber trotzdem, weil wohl doch einige mein Blog vermissen würden. Aber keine Sorge: Ich mache natürlich weiter.

Aber was hat das alles mit Wolle zu tun?

Jaaaa, ich war heute zum ersten Mal in meinem Leben in einem Woll-Laden. Ich dachte, ich könnte mir mal eben schnell ein bisschen Wolle kaufen. Um vielleicht über die Weihnachtstage einen Schal als Einstiegswerk anzufangen. Das ist eine dumme Idee, wenn man nur etwa 10 Minuten Zeit, aber keine Ahnung hat. Ich war überwältigt von der Auswahl. Soooo viel wunderschöne Wolle in so wunderschönen Farben!

Und die Ladies im Laden waren sehr busy. Immer gleich angesprochen von der nächsten Kundin, die genau wusste, was sie wollte. Als totales Woll- und Strick-Greenhorn kommst du hier nicht zum Zuge, dachte ich mir. Zumindest heute nicht.

Aber wie mich da so unentschlossen vor einem Regal mit dicken Lana Grossa Ragazza-Wollknäueln herumdrückte, kam mir eine Idee. Ich hatte gerade bei Depot irre teure, winzig kleine Röllchen aus dickem Filz gesehen. Ganz nett fürs Geschenke verpacken oder für Weihnachts-Deko. Nur, dass man halt mit so einer Winzrolle Filz nicht weit kommt.

Aber diese knuffige Ragazza-Wolle könnte man genauso zum Geschenkeverpacken oder zu Dekozwecken verwenden. Die kommt nämlich viel viel billiger mit 3,95 EUR bzw. 4,95 EUR für 45 m gegenüber 2,93 EUR für 2 Meter beim Filz. Ich habe noch nicht zugeschlagen, da ich zuerst Geschenkpapier besorgen will. Ich schwanke für mein Geschenkestyling noch zwischen ländlich-erdigem Hüttenlook oder edlen Creme-Taupe-Brauntönen, passend zu unseren Weihnachtsbaumkugeln.

Selber schuld. Dabei finde ich Peter Walsh’s Vorschlag aus seinem Declutter-Buch „Alles Zuviel“ eigentlich ganz gut: Er kauft für Geschenke nur noch gutes braunes Packpapier. Wenn man ein bisschen kreativ mit dem Drumherum ist, kann das trotzdem sehr nett aussehen. So für Einzelgeschenke mache ich das auch gelegentlich. Aber eine ganze Packpapier-Orgie unterm Weihnachtsbaum? Nee, das geht nicht. Zumindest zu Weihnachten wird aus mir wohl nie ein Minimalist.

Aber wie auch immer ich mich beim Geschenkeverpacken entscheide:  Mein erster Besuch im Woll-Laden war zumindest kein totaler Reinfall. Und ich komme wieder, ganz bestimmt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Decluttern, Do it Yourself, Konsum-Rebellisches, Shoppingdiät + Konsumverzicht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Anstiftung zum Wollmissbrauch.

  1. nukimama schreibt:

    Das mit dem Packpapier hab ich letztes Jahr gemacht, ich habe es teilweise mit Tempera-Farben bemalt. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass mir dann „richtiges“ Papier auch besser gefällt. Mein Favorit ist einfarbig cremeweißes Papier, das dann verschiedene Bänder (Wolle hab ich auch schon genommen 🙂 ) rundherum bekommt, und je nach Anlass ein Mistelzweig oder eine Blüte, oder heute aufgeklebte Engel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s