(S)low Carb Update #2: Amore Mio, äh Bio.

(S)low Carb essen heißt, Zucker weitestgehend von der Speisekarte zu streichen.

Wofür es ja viele triftige Gründe gibt: Zucker lässt den den Insulinspiegel in die Höhe schießen und enthält jede Menge leere Kalorien. Er beschleunigt die Alterungsprozesse. Und er stört den Energiehaushalt der Zellen.

Kurz gesagt: Zucker macht fett, alt, schlapp und krank. 

Also genug Gründe, das süße Gift zu meiden. Glücklicherweise minimiert eine LowCarb-Ernährung den Hunger nach Süßem ja ganz automatisch und es fällt bald erstaunlich leicht, den Genuss von Kuchen etc. auf den Naschtag zu verschieben.

Aber wahrscheinlich kennt ihr auch diese Momente, an denen man nach einer kleinen Aufmunterung verlangt. Vorzugsweise in der Woche. Im Büro. Und nachmittags.

Wenn ich wirklich gut bin, trinke ich dann einfach einen grünen Tee. Aber so gut bin ich meistens nicht. Dann wird es ein Kaffee und ein Stück dunkle Schokolade.

Je dunkler, desto besser.

Diese kleine Nascherei kann man sich guten Gewissens leisten; denn erstens bleibt es wirklich nur bei einem kleinen Stück. Das Verschlingen großer Mengen dunkler Schokolade (d.h. ab 70% aufwärts) ist gar nicht möglich. Zweitens pusht dunkle Schokolade den Insulinspiegel nicht in die Höhe. Drittens enthält dunkle Schokolade eine Menge schöner Inhaltsstoffe wie das Glückshormon Serotonin, Polyphenole, Magnesium etc.

Heute habe ich eine neue Sorte ausprobiert: „Amore Bio“ Edelbitter 99% von Liebhart’s Schokoladenmanufaktur aus dem Reformhaus. Zwei Pluspunkte hatte sie schon mal vorab: Bio + mit Zutaten aus fairem Handel.

Ich war gespannt; denn Schokolade mit so hohem Kakaogehalt ist speziell. Na ja, auch wenn sie nicht besonders gut schmeckt, kann man sie zur Not immer noch zum „Entschärfen“ von sehr tanninigem Rotwein missbrauchen.

Und die Neue?

War Amore auf den ersten Biss (oder sollte man besser sagen: Zungenkuss?). Angenehme Säure, schmelzig, schöner voller, runder Geschmack. Die wird mir sicher noch einige Büronachmittage verbittersüßen.

Die Beste 100% Schokolade ist übrigens aus meiner Sicht die 100% Criollo Schokolade von Francois Pralus. Unglaublich schmelzig für den extremen Kakaoanteil, aber leider relativ teuer und schwer zu bekommen. Da kann die Bio-Amore dann doch nicht ganz mithalten, aber sie ist gar nicht so weit weg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Essen + Trinken, Fitness | Low Carb abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s