Pack-Eselin.

Jawoll, ich. Bepackt und irgendwie eselig obendrein.

Als ob ich nicht lernfähig wäre, habe ich zwei Paar Schuhe bei Zalando bestellt. Ein Paar High Heel Sandalen im Sale und ein Paar Stiefeletten aus der neuen HW-Kollektion. Und jetzt war ich gerade mit Paketen beladen auf der Post und habe den ganzen Kram zurück geschickt. Weil er mir nicht gefallen hat.

Und weil ich mich an den Kauf von ein Paar Pedro Garcia High Heels vor ziemlich genau zwei Jahren erinnert habe. Die waren zwar wunderschön (und schön teuer), aber bereits auf einer ausgedehnteren Mittagspausenrunde die reinsten Folterinstrumente. Weshalb ich sie für einen Bruchteil des Kaufpreises bei ebay weiter vertickt habe. Den kurzzeitigen Aussetzer, jetzt noch einmal so Teile zu ordern, konnte ich ja zum Glück rückgängig machen. Aber was habe ich mir bloß dabei gedacht?

Während des Weges zur Post habe ich darüber sinniert, dass ich dieses Procedere jetzt seit locker 15 Monaten nicht mehr durchgemacht habe: Sachen im Onlineshop aussuchen, überlegen, ob ich sie kaufe, kaufen, mich drauf freuen, Paket bekommen, mich nicht nicht mehr freuen, weil das Zeug dann doch nicht aussieht oder nicht passt, wieder einpacken, zurücksenden.

Wisst Ihr was?

Das habe ich während meiner Shoppingdiät echt kein bisschen vermisst. Und ich werde mir diese Prozedur zukünftig sparen und die paar Teile, die ich brauche, hier im stationären Handel kaufen.

Auswahl gibt es in Köln ja genug.

That’s it. Bei Schuhen und Klamotten werde ich kein Online-Shopping mehr machen. Und mit Käufen bei ebay habe ich nach meiner Shoppingdiät erst gar nicht wieder angefangen. Das war schon immer eine Mischkalkulation mit ein paar guten Treffern, aber auch vielen Fehlkäufen, die man dann zeitaufwendig wieder selbst verkaufen musste – inklusive Verpackungskram und Gang zur Post.

Auch dafür ist mir meine Zeit heute wirklich zu schade.

Ich will nur noch einige wenige 100%-Teile. Die kann man eigentlich nur live aussuchen, alles andere ist Lotto mit wenigen Gewinnen und häufiger oben beschriebener Prozedur.

Ja, und den Innenstädten schadet es ja auch nicht, wenn dort noch wer was kauft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Downscaling, Mode, Shoppingdiät + Konsumverzicht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pack-Eselin.

  1. Das kenne ich nur zu gut! Ich shoppe ja nur online und das ist so deprimierend! Aber ich bekomme so gerne Pakete! Und man hat schier unbegrenzten Zugriff auf alles und das gemütlich vom Bett aus. Bei meinem Freund klappt immer alles. ER sucht sich was aus, bestellt es, es passt, es gefällt, es wird gekauft. Nun tut er das aber auch nicht ansatzweise so oft wie ich. Vielleicht hätte er sonst auch mehr Probleme. Bin immer ganz neidisch auf ihn.

    • konsumrebellin schreibt:

      Männer sind einfach pflegeleichter und unkomplizierter, was Klamotten angeht. Meiner jedenfalls geht höchstens mal shoppen, wenn es wirklich not tut. Dann wird ein ganzes Paket gekauft und das war’s dann für ein Jahr. Mir völlig unverständlich – aber ich beneide ihn irgendwie auch 😉

      Und ja, ich bekommen auch sehr gerne Pakete. Hat immer was von Bescherung. Aber inzwischen mischt sich (zumindest bei Kleidung) schon immer die Sorge unter, dass es wieder nix ist. Also freue ich mich lieber über Bücherpakete und lass das mit dem Online-Modeshopping 🙂

      • Geht mir mit den Paketen auch schon ein bisschen so. Bei den Buchpaketen kann ja zum Glück kaum was schiefgehen. Nur bekomme ich die kaum, da ich ja im Buchhandel arbeite. Vielleicht sollte ich ab und zu Klamotten von mir einpacken und vor die Tür stellen. Dann komme ich nach Hause, habe was auszupacken… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s