Wer bin ich …

… und wenn ja wie viele?

So betitelte vor einigen Jahren Richard David Precht einen seiner Bestseller und in Hinblick auf meine Bloggerei ist diese Frage auch nicht ganz abwegig. Ich bin die konsumrebellin, seasonette und jetzt auch noch catchwoman.

Multiple Persönlichkeit also?

Nein, so schlimm ist es nicht. Aber ich bin für klare Verhältnisse. Und ebenso wenig wie Rezepte für die ultimative Eiscreme in die Konsumrebellion gehören, will ich mit meinem naturfotografischen Output meinen auf Food ausgerichteten Blog seasonette sprengen.

Also habe ich beschlossen, lieber viele zu sein als unstrukturiert. Was natürlich auch einen technischen Hintergrund hat, weil man jedem Benutzernamen nur eine eindeutige URL zuordnen kann.

Aber jetzt mal Schluß mit den langen Erklärungen. Wer meine gelegentlich hier untergemischten Naturfotografien mochte, wird vielleicht auch Spaß an meinem Blog catchwoman.wordpress.com haben. Ich freue mich jedenfalls, wenn ihr vorbeischaut.

Bildschirmfoto 2013-08-22 um 14.32.25

Und nein, dieser Post ist nicht so Off-Topic wie es scheint.

Es gibt hier auch einen Link zur Konsumrebellion. Ob das Erwachen meiner Fotoleidenschaft während meiner Shoppingdiät Zufall war oder bei mir das Nicht-Shoppen neuen Schöpferdrang freigesetzt hat, weiß ich auch nicht so genau. Ist aber auch egal.

Da ich nämlich nach ein paar ersten notwendigen Anschaffungen momentan ganz zufrieden mit meinem Equipment bin und keinen Foto-Konsumrausch bekommen habe, erweist sich die Fotografie als tolles Konsum-Gegenmittel.

Erstens: Während man fotografiert, shoppt man nicht und denkt auch nicht drüber nach. Ehrlich gesagt, denke ich auch sonst lieber über Fotografie nach.

Zweitens und vermutlich sehr wichtig: Mit der Fotografie kann ich prima meine Leidenschaft fürs Sammeln schöner Dinge ausleben, ohne auch nur eine einzige Sache zu kaufen. Ich muss keine Blume ausrupfen und keinen Schmetterling töten und aufs Brett pinnen, um mich immer dran zu erfreuen, wenn ich will.

Ja, und einen Sommer oder einen spektakulären Sonnenuntergang kann man sowieso nicht kaufen. Aber im Bild festhalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wer bin ich …

  1. Andrea schreibt:

    Hihihi, das muss definitiv ein Symptom sein, denn ich bastle auch grad an der Nummer drei (Blog-Kind 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s